Die Glaubenssätze der Christlichen Wissenschaft

  1. Als Anhänger der Wahrheit nehmen wir das inspirierte Wort der Bibel als unseren geeigneten Führer zum ewigen Leben.

  2. Wir bekennen und verehren einen allerhabenen und unendlichen Gott. Wir bekennen Seinen Sohn, einen Christus; den Heiligen Geist oder göttlichen Tröster; und den Menschen als Gottes Bild und Gleichnis.

  3. Wir bekennen, dass Gottes Vergebung der Sünde in der Zerstörung der Sünde besteht und in dem geistigen Verständnis, das das Böse als unwirklich austreibt. Doch der Glaube an Sünde wird so lange bestraft, wie dieser Glaube besteht.

  4. Wir bekennen Jesu Versöhnung als Beweis der gött­lichen, wirksamen Liebe, die die Einheit des Menschen mit Gott durch Christus Jesus, den Wegweiser, entfaltet; und wir bekennen, dass der Mensch durch Christus, durch Wahrheit, Leben und Liebe, erlöst wird, wie es der galiläische Prophet im Heilen der Kranken und im Überwinden von Sünde und Tod demonstrierte.

  5. Wir bekennen, dass die Kreuzigung Jesu und seine Aufer­stehung dazu dienten, den Glauben zum Verständnis des ewigen Lebens zu erheben, ja, der Allheit der Seele, des Geistes, und zum Verständnis des Nichtseins der Materie.

  6. Und wir geloben feierlich zu wachen, und zu beten, dass das Gemüt in uns sei, das auch in Christus Jesus war; anderen zu tun, wie wir wollen, dass sie uns tun sollen; und barmherzig, gerecht und rein zu sein.

Aus Wissenschaft und Gesundheit mit
Schlüssel zur Heiligen Schrift

von Mary Baker Eddy, S. 497